2. Mitglieder-Versammlung 2022

Kandidaturen

Auf dieser Seite kannst du deine Kandidatur zur 2. LMV 2022 einreichen. Eine Frist gibt es hierfür zwar nicht, das Bekanntmachen deiner Kandidatur hilft allerdings den Mitgliedern, bereits vor der LMV einen Überblick über die Kandidierenden zu erhalten.

Landesvorsitz

Robert Mielke

keine feste Basisgruppe

Ich kandiere, um Ausbildung/Berufsausbildung, Bildung, Kindertagesstätten, jungen Familien, psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, sowie weiteren Themen, einen großen Stellenwert innerhalb der Arbeit der Linksjugend zu geben.
Es gilt. unseren Kindern, Jugendlichen (egal welcher Herkunft, sozialen Stellung, Identität) den besten Schutz, Bildung und Förderung zukommen zu lassen.

Landesvorstand

Marc Timmermann

Basisgruppe Schwerin

Moin, ich bin Marc Timmermann, ich bin 19 Jahre alt und komme aus Schwerin. Ich kandidiere unter anderem weil ich mich für einen Mitgliederzuwachs und einen Ausbau der Social Media Arbeit auf Twitter engagieren möchte. Näheres würde ich gerne dann in meiner Vorstellung auf der LMV erzählen.

Solidarische Grüße,
Marc Timmermann

BuKo-Delegation

Maximilian Hentschel

Basisgruppe Rostock

Moin, ich bin Maximilian, 24 Jahre alt und aus Rostock. Ich bin seit 2015 in der Linksjugend [’solid] und in der Partei DIE LINKE aktiv. Bisher durfte ich bei mindestens 3 Bukos mitmachen und unseren Landesverband vertreten und würde mich freuen uns weiterhin vertreten zu dürfen.

Meine Schwerpunkte sind:
– Digitalisierung
– Jugend
– Antikapitalismus und Antifaschismus

Liebe & solidarische Grüße
Maxi

Marc Timmermann

Basisgruppe Schwerin

Moin! Mein Name ist Marc Timmermann, ich bin 19 Jahre alt und aktuell in der Basisgruppe Schwerin aktiv/dort einer der Sprecher:innen.
Dies wäre mein erster BuKo, meine einzigen Erfahrungen auf Bundesebene habe ich als Deligierter zum Bundesparteitag der Partei in Erfurt dieses Jahr gemacht.
Themen die für mich wichtig sind:
– Awareness bei Veranstaltungen stärken und professionalisieren, und so safer places für queere people zu schaffen
– soziale Gerechtigkeit (da ich meine Kindheit selbst in Hartz IV verbringen musste)
und zu guter Letzt: antifaschistische Strukturen stärken und fördern.

Mit solidarischen Grüßen,
Marc Timmermann